Wichtiger Hinweis:

Abteilungen

Auswärtssieg im Abstiegskampf

Erstellt am 09. Mai 2022 um 11:58 Uhr

SG Laudert/Lingerhahn/Horn – Spvgg Cochem II 1:4 (1:1).

Die Gäste konnten das Sechs-Punkte-Spiel verdient für sich entscheiden. Bereits in der Anfangsphase hatte Cochems Coach Michael Kroll ein deutliches Chancenplus für seine Mannschaft ausgemacht, drei, vier hundertprozentige Möglichkeiten hatte er gezählt. Der Gegentreffer sei dann aus dem sprichwörtlichen Nichts gefallen und sorgte dafür, dass Laudert besser ins Spiel kam. Allerdings gelang seinem Team noch vor der Pause das 1:1 – und das sorgte für Auftrieb. „In den zweiten 45 Minuten haben wir die an die Wand gespielt und hatten einige gute Möglichkeiten“, so Kroll. Sein persönlicher Höhepunkt war der Treffer zum 4:1, ein Schuss von Bennet Schneiders aus rund 40 Metern in den Winkel. Mit dem Dreier ist Cochem erst einmal in der Tabelle an Laudert vorbeigezogen – und belegt aktuell den ersten Nichtabstiegsplatz. Die Spvgg hat unterdessen Protest wegen des Spiels gegen Oppenhausen (2:2) eingelegt, weil der Schiedsrichter hier eine Rote Karte gegen Oppenhausens Schlussmann Jan Sonne zurückgenommen hatte. Ein Urteil steht noch aus.

Tore: 1:0 Felix Weber (21.), 1:1 Bennet Schneiders (45.), 1:2 Robin Nico Marakovic (49.), 1:3 Marc Rottstock (67.), 1:4 Schneiders (84.).

Bericht Rheinzeitung

Spvgg. Cochem - Verein
Unsere Sponsoren.

spvgg. cochem 1912 e.v.

© Spvgg. Cochem - alle Rechte vorbehalten