Wichtiger Hinweis:

Abteilungen

Derbysieg – Einfacher als gedacht

Erstellt am 15. Oktober 2019 um 10:48 Uhr

Spvgg Cochem II – SSV Ellenz-Poltersdorf 3:0 (2:0)

Ein extrem einseitiges Moselderby erlebten die zahlreichen Zuschauer bei schönstem Fußballwetter im Cochemer Moselstadion. Ab der ersten Minute waren die Gastgeber klar feldüberlegen und ließen die Gäste aus Ellenz überhaupt nicht ins Spiel kommen. Cochem setzte den Gegner sofort unter Druck und zwang sie so zu zahlreichen Fehlern. Im ersten Spielabschnitt zeigte die Heimelf einige schöne Kombinationen und ließ den Ball gut laufen. Nach 25 Minuten vollendete dann Marc Rottstock einen tollen Angriff zur verdienten 1:0 Führung. Die Vorarbeit dazu leistete Linksverteidiger Tobi Sesterhenn. In der 40. Minute wurde Rottstock auf dem Weg zum Tor unsanft gestoppt und der Ellenzer Verteidiger sah zu Recht die rote Karte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte dann Kapitän Rene Molitor mit einem starken Torabschluss die verdiente 2:0 Führung. Bei sommerlichen Temperaturen entwickelte sich eine Höhepunktarme zweite Hälfte. Nur Bennet Schneiders konnte in der Schlussminute nach schöner Flanke von Andre Hürter noch zum 3:0 erhöhen. In den gesamten 90 Spielminuten hatten die Gäste aus Ellenz-Poltersdorf nicht einen gefährlichen Torabschluss und Cochem konnte somit einen absolut verdienten Heimsieg einfahren. Hätte Cochem in der zweiten Hälfte das Tempo hoch gehalten, hätte der Derbysieg noch deutlich höher ausfallen können. Aber die zweite Mannschaft der Spvgg schaltete einige Gänge zurück und passte sich dem Niveau der Gäste an.

Fazit: ein verdienter Heimsieg gegen harmlose Gäste aus Ellenz-Poltersdorf! Dennoch kann und muss sich die Mannschaft in den kommenden Wochen steigern, um die aktuelle Siegesserie fortzusetzen. Nach dem 9. Spieltag hat unsere Mannschaft die beste Abwehr und den besten Angriff der Liga, so kann es gerne weitergehen.  

Es spielten: Eckerskorn – Hürter, Abib Hashi, Schneiders, Sesterhenn (82. Al Samou) – Fahrenkrog, R. Molitor, Welsch (66. Groß), van Moerbeeck – M. Rottstock (59. Sejdiu), Berdi   

 

 

Spvgg. Cochem - Verein
Unsere Sponsoren.

spvgg. cochem 1912 e.v.

© Spvgg. Cochem - alle Rechte vorbehalten