Wichtiger Hinweis:

Abteilungen

Derbysieg gegen Bruttig-Fankel

Erstellt am 16. September 2019 um 11:41 Uhr

Spvgg Cochem II vs. SG Bruttig-Fankel 9:0 (4:0)

Im Heimspiel gegen Bruttig-Fankel zeigte unsere zweite Mannschaft nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche die richtige Reaktion und konnte einen verdienten 9:0 Derbysieg einfahren.

Zu Beginn der Partie brauchten wir zwar ein paar Minuten um richtig in die Partie hineinzukommen, aber dann zeigte unser Team teilweise wirklich ansehnliche Kombinationen und Spielzüge. Der 1:0 Führungstreffer erzielte Marc Rottstock dann allerdings nach einer starken Einzelaktion und einem souveränen Torabschluss. Unsere jungen Akteure Robin Welsch und Oskar Max konnten dann auch zügig nachlegen und auf 3:0 erhöhen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte dann wiederum Oskar Max den schönsten Treffer des Tages. Einen fälligen Freistoß zirkelte er aus ca. 20m über die Mauer genau unter die Latte ins rechte obere Toreck zum 4:0.

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste aus Bruttig uns mehr unter Druck zu setzen und früher zu attackieren. Die ersten 15 Minuten nach der Pause waren wir auch wirklich nicht in der Spur und unsere ansonsten starke Defensive, zeigte ein paar kleine Wackler. Nach dem der eingewechselte Roman Sejdiu eine schöne Kombination zum 5:0 vollenden konnte, war unser Team dann aber wieder richtig in der Partie drin. Nur wenige Augenblicke später, traf dann Kapitän Rene Molitor nach einer kurz ausgeführten Ecke, per Kopf zum 6:0. Eine Viertelstunde vor Schluss wurde der flinke Robin Welsch dann im Strafraum gelegt und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Welsch übernahm dann Verantwortung und verwandelte sicher ins linke untere Eck. Einen langen Einwurf von Yannick Rottstock verwertete dann Roman Sejdiu in der 81. Minute aus kürzester Distanz souverän zum 8:0. In der Schlussminute traf dann auch Marc Rottstock zum zweiten Mal. Er vollendete einen schönen Konter zum 9:0 Endstand.

Fazit: ein auch in der Höhe verdienter Heimsieg und die absolut richtige Reaktion nach der Auswärtspleite in Bell. Der Derbysieg sollte uns nun Selbstvertrauen geben, um in der kommende Woche nun auch endlich Auswärts zu Punkten.

Es spielten: Eckerskorn – Al Samou (72. Alnuaimi), Abib Hashi, Schneiders, Y. Rottstock – R. Molitor, Sidorenko (60. Groß), Kusbach, Welsch – Max (67. Sejdiu), M. Rottstock

Bericht: D. Ahler (Co-Trainer)

 

Spvgg. Cochem - Verein
Unsere Sponsoren.

spvgg. cochem 1912 e.v.

© Spvgg. Cochem - alle Rechte vorbehalten