Abteilungen

Endlich der 1. Sieg

Erstellt am 26. September 2022 um 10:07 Uhr

SC Weiler – Spvgg Cochem II 3:4 (2:1).

Danach, dass die Gäste ihren ersten Saisonsieg würden feiern können, hatte es lange Zeit nicht ausgesehen. Weiler hatte mutig und mit drei Stürmern begonnen und war relativ früh mit 2:0 in Führung gegangen. „Danach haben wir uns wohl zu sicher gefühlt“, haderte Spielertrainer Mario Lehnard.

Es folgte der Anschlusstreffer, aber anschließend folgten weitere Weilerer Chancen, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Den Hausherren gelang zwar noch das 3:1, aber aus Sicht von Lehnard hätte seine Mannschaft in Halbzeit eins mindestens vier Treffer erzielen müssen. Und dann kam es, wie es kommen musste: Cochem II schaffte es, noch einmal ein paar Prozent mehr in die Partie zu werfen, die zweiten Bälle zu gewinnen – und hatte das Glück, einige Freistöße in Tornähe zugesprochen zu bekommen. Aus Lehnards Sicht unverständlich: „Natürlich war es nass und deswegen nicht ohne. Aber wir haben die Bälle sauber abgegrätscht, ohne den Gegner zu berühren. Das wurde uns jedes Mal abgepfiffen.“

Besonders bitter: Zwei Gegentore fielen auf diese Weise. Entsprechend bedient war der SC-Coach: „Das macht einfach keinen Spaß im Moment. Wenn man unten steht und dann gegen einen direkten Mitstreiter auf diese Weise verliert.“

Tore: 1:0 Fabian Helbach (3.), 2:0 Hermann Kine (4.), 2:1 Rene Molitor (35.), 3:1 Samuel Alt (56.), 3:2 Leon Schmitz (59.), 3:3 Joshua Hoff (67.), 3:4 Klaus Fahrenkrog (83.).

Foto: Rheinzeitung

Spvgg. Cochem - Verein
Unsere Sponsoren.

spvgg. cochem 1912 e.v.

© Spvgg. Cochem - alle Rechte vorbehalten