Wichtiger Hinweis: Fanartikel

Abteilungen

Verdienter Auswärtspunkt

Erstellt am 04. Oktober 2021 um 15:43 Uhr

SSV Boppard – Spvgg Cochem II 3:3 (2:1)

Nach einigen herben Rückschlägen in den vergangenen Wochen hat die zweite Mannschaft der Spvgg beim gestrigen Auswärtsspiel in Boppard Charakter gezeigt. Nach desolaten 20 Minuten und einem frühen 2:0 Rückstand hat die Mannschaft von Michael Kroll sich in die Partie gekämpft und gezeigt was wirklich in ihr steckt.
Die Gastgeber aus Boppard führten bereits nach 15. Minuten mit 2:0, aber nach einigen Umstellungen kamen die Gäste von der Mosel besser ins Spiel und konnten den Gastgebern dann endlich Paroli bieten. Die erste Cochemer Chance hatte dann Dennis Ahler, dessen Distanzschuss aber knapp ab Winkel vorbei schrammte. Wenige Augenblicke später sah Ahler dann Anes Mavric, der nicht lange fackelte und abschloss. Der Ball ging am Bopparder Torwart vorbei ins gegnerische Gehäuse. Der 2:1 Anschlusstreffer war geschafft und Cochems zweite Mannschaft kam immer besser in die Partie.
Nach dem Seitenwechsel kam Cochem dann schwungvoll aus der Kabine und setzte die Gastgeber sofort unter Druck. In der 47. Spielminute spielte Ahler dann wiederum auf Anes Mavric, der sich auf der Außenbahn gut durchsetzen und dann mustergültig querlegte. In der Mitte lauerte Joseph Ritter, der zum verdienten 2:2 Ausgleich einschob. Cochem war nun obenauf und konnte nur fünf Minuten später verdient in Führung gehen. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld, schickte Kapitän Molitor wieder Ritter auf die Reise, der setze sich stark durch und konnte dann erneut eiskalt vollenden.
Im Anschluss merkte man den Gastgebern dann an, dass sie diese Partie nicht verlieren wollten. Erneut fünf Minuten später wurde ein Bopparder Angreifer in der Nähe vom 16er gelegt und der gute Schiedsrichter entschied folgerichtig auf Freistoß. Die Flanke konnte Keeper Jan Eckerskorn leider nicht weit genug weg fausten und der Bopparder Spielführer traf zum erneuten Ausgleich. Danach entwickelte sich eine spannende Schlussphase und Eckerskorn parierte einige Torchancen der Gastgeber. Aber auch Cochem wollte den Sieg und bei einem Angriff über M. Rottstock spielte ein Bopparder Verteidiger den Ball im Strafraum mit der Hand. Leider sah dies der Unparteiische nicht und der Elfmeterpfiff blieb aus. Beide Mannschaften warfen alles in die Waagschale und trennten sich am Ende verdientermaßen mit 3:3 Unentschieden.
Fazit: Nach schwachem Beginn zeigte die Mannschaft die richtige Reaktion, eine tolle Einstellung und holte verdient den ersten Auswärtspunkt.
Aufstellung:
Eckerskorn – Marakovic, Risswig, Y. Rottstock, Abib Hashi – Ritter, R. Molitor, Ahler, Bertram – Mavric, M. Rottstock
Eingewechselt:
Sidorenko, L. Schmitz, Max , Gross
Anschließend gings noch auf das Bopparder Weinfest

 

Spvgg. Cochem - Verein
Unsere Sponsoren.

spvgg. cochem 1912 e.v.

© Spvgg. Cochem - alle Rechte vorbehalten