Wichtiger Hinweis: Fanartikel

Abteilungen

Unendschieden in Rübenach – es war mehr drin für Cochems Team –

Erstellt am 30. August 2021 um 16:04 Uhr

  1. Spieltag Bezirksliga Mitte

FV Rübenach – Spvgg Cochem 1:1 (1:0)

Auch im dritten Spiel der noch jungen Bezirksligasaison bleibt unser Team weiter ungeschlagen. Nach hart umkämpften 90 Minuten im Koblenzer Vorort Rübenach hieß es am Ende 1:1 Unentschieden.

Von Beginn an gestaltete sich ein offener Schlagabtausch mit zahlreichen rassig geführten Zweikämpfen und immer wieder wechselnden Ballbesitzphasen.

In Spielminute 13 konnten unsere Mannen die leichten optischen Feldvorteile bereits in ihre erste große Torgelegenheit ummünzen. Nach starkem Ballgewinn durch André Röser im Mittelfeld nahm Andreas Nicolay Tempo auf und setzte mit einem sehenswerten Steilpass Julian Schmitz in Szene. Schmitz nahm die Kugel lehrbuchmäßig mit, ließ den gegnerischen Torwart stehen, um den Ball schließlich freistehend aus 11 Metern halb linker Position am leeren Tor vorbei zu schieben. Das hätte die 1:0 Führung sein dürfen.

Fortan war das von beiden Seiten robust geführte Spiel durch Mittelfeldaktionen geprägt. Man versuchte weiter Druck zu machen um die Heimmannschaft am kontrollierten Spielaufbau zu hindern.

In der 32. Spielminute konnten die Hausherren dann jedoch ihrerseits die erste nennenswerte Chance des Spiels verbuchen. Nach abgefangenem Fehlpass durchs Zentrum gelangte das Spielgerät per Flugball schnell zur gegnerischen Sturmspitze. Im letzten Moment wurde Rübenachs Stürmer durch den herbeieilenden Lars Johann noch beim Abschluss gehindert, sodass Patrice Sesterhenn aus kurzer Distanz keine Probleme hatte.

Nur eine Minute später machte es der Gegner besser. Nach erneutem Ballverlust im Zentrum nutzen man unsere aufgerückte Hintermannschaft, um den Ball über wenigen Stationen in die Spitze und von dort aus im Tor unterzubringen. (33.)

Weitere Einschussmöglichkeiten ergaben sich bis zur Pause für beide Teams nicht mehr und so lautete der Halbzeitstand 1:0 für Rübenach.

Im zweiten Abschnitt entwickelte sich das Team von Coach Foroutan mehr und mehr zur spielbestimmenden Mannschaft.

Dies zeigte sich auch in Minute 55. Nach langem Abschlag und Kopfballverlängerung durch den stets präsenten Andreas Nicolay, landete das Leder bei Fabian Müllen. Durchgesteckt auf den einlaufenden Julian Schmitz, der sich seine zweite Möglichkeit des Tages nicht nehmen ließ und souverän am gegnerischen Schlussmann vorbei zum 1:1 einschob.

Anschließend lautete es in einem intensiv aber nicht unfair oder übermäßig hart geführten Spiel oftmals: Zweikampf, Foul und Freistoß. Insgesamt achtmal zückte der gut leitende Schiedsrichter den gelben Karton.

Die nächste, beste und gleichzeitig auch letzte erwähnenswerte Torgelegenheit und ebenso Chance auf den dreifachen Punktgewinn blieb unserem Team in der Schlussphase vorbehalten. Einen unsortierten Moment der Rübenacher Defensive konnte der aufgerückte Rachad Adamou Moussa nutzen. Im Strafraum bekam er den Ball maßgeschneidert vor die Füße. Drei Meter vor dem Tor knallte Moussa seine Direktabnahme jedoch nur gegen die Querlatte (81.). Das hätte das 2:1 aus unserer Sicht sein müssen.

Weitere Abschlüsse durch Müllen (84.) und Heidger (86.) waren keine Herausforderung mehr für Rübenachs Mann zwischen den Pfosten.

Fazit nach packenden 90 Minuten: Ein zufriedenstellender und mit viel Engagement erkämpfter Punktgewinn, wenngleich auch ein Sieg durchaus nicht unverdient gewesen wäre.

(Bericht: M. Laux)

 

Spvgg. Cochem - Verein
Unsere Sponsoren.

spvgg. cochem 1912 e.v.

© Spvgg. Cochem - alle Rechte vorbehalten