Wichtiger Hinweis:

Abteilungen

Vermeidbare Niederlage im Derby

Erstellt am 10. September 2020 um 10:35 Uhr

Spielvereinigung Cochem – SG Vordereifel 0:1 (0:1)

Gelb/Rot für E. Schwarz

Nach dem Auftaktsieg in Höhr-Grenzhausen traf die erste Mannschaft im zweiten Spiel der englischen Woche auf die SG Vordereifel. Im ersten Heimspiel der Saison stand für die Truppe um Coach Nikolai Foroutan das Mosel-Eifel-Derby auf dem Programm.

Vor einer ordentlichen Kulisse entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte Partie, mit einigen harten Zweikämpfen. Cochem hatte zunächst deutlich mehr Spielanteile und fand besser in die Partie, lediglich Torchancen waren Mangelware. Bei der Spvgg war meist der letzte Pass zu ungenau, der Torabschluss war nicht entschlossen genug und aussichtsreiche Umschaltgelegenheiten wurden leichtfertig vergeben. Allerdings hatten auch die Gäste aus der Vordereifel keine erwähnenswerten Abschlüsse. Etwa fünf Minuten vor der Pause sah Eric Schwarz zunächst die Gelbe-Karte, nur wenige Augenblicke später verursachte er einen Foulelfmeter und flog folgerichtig mit der Ampelkarte vom Platz. Den Foulelfmeter verwandelte Gästekapitän Marc Thönnes dann zur 0:1 Pausenführung.

In der Halbzeitpause stellte Cochem dann um und Foroutan wechselte gleich zwei frische Spieler ein, dennoch änderte sich nach dem Seitenwechsel nicht viel. Es wurden zwar viele rassige Zweikämpfe geführt, aber wenige nennenswerte Torabschlüsse kreiert. Trotz der Unterzahl war Cochem den Gästen absolut ebenbürtig und hatte sogar teilweise mehr vom Spiel. Die beste Chance des Spiels hatte dann Andre Röser, scheiterte nach einer schönen Kombination allerdings am starken Gästekeeper. Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte spielte sich die Partie weitestgehend im Mittelfeld ab. In der Schlussphase flog dann auch noch ein Gästeakteur nach zwei unnötigen Fouls mit der Ampelkarte vom Platz und Cochem warf nochmal alles nach vorne, konnte aber den Ausgleich nicht mehr erzwingen. In der Nachspielzeit bewahrte Patrice Sesterhenn die Gastgeber mit einer starken Parade vor dem 0:2. So blieb es für Cochem bei der knappen und vermeidbare 0:1 Derbyniederlage. Natürlich waren die Spieler nach Abpfiff etwas enttäuscht, aber auch in einem Derby gibt es nur drei Punkte. Bereits am Sonntag steht das nächste Heimspiel für die erste Mannschaft der Spvgg an und die Mannschaft hat die Chance den zweiten Saisonsieg einzufahren.

Für die Spvgg spielten:Sesterhenn – Johann, Laux, Heidger, Schwarz – Schmitz, Schweisel, Kusbach, Boos, Nicolay – Jahnen

Eingewechselt:

Röser, Moussa Adamou, Mavric, Hülsemann

 

Spvgg. Cochem - Verein
Unsere Sponsoren.

spvgg. cochem 1912 e.v.

© Spvgg. Cochem - alle Rechte vorbehalten